glauben.leben

Ein herzliches Willkommen auf der Webseite der Stadtmission Offenbach, einer freien christlichen Arbeitsgemeinschaft innerhalb der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau. Die Mitglieder und Freund:innen der christlichen Gemeinde kommen aus allen Altersgruppen und sozialen Schichten. Es verbindet der lebendige Glaube an Jesus Christus. Ein Herzstück ist der Gottesdienst, der jeden Sonntagvormittag um 10.00 Uhr vor Ort und Online statt findet.

Carolin und Hendrik Westhoff
Pastorin und Pastor


Aktuelles aus der Stadtmission

Gottesdienste und andere Veranstaltungen finden vor Ort unter Einhaltung des Hygienekonzepts statt und online als Video Konferenz. Nutze bitte voranging die Online-Angebote.  Die Konferenz starten mit Beginn der Veranstaltung. Es wird Microsoft Teams genutzt. Eine Teilnahme ist über App, Browser oder Telefon möglich. Eine Anleitung ist hier zu finden. Um sich für einen Gottesdienst vor Ort anzumelden bitte das Kontaktformular benutzen. Mehr Events und Veranstaltungen sind unter der Menüpunkt Veranstaltungen zu finden.

zum Stream

24 Oktober 2021 10:00 - 11:30
Mehr laden

Teen²

Seit dem 31. August treffen wir uns wieder jeden Dienstag von 18:00 –19:30 Uhr in der Stadtmission.   Wir freuen uns darauf, uns in den nächsten Wochen wieder regelmäßig zu […]

Erfahren Sie mehr »
26 Oktober 2021 18:00 - 19:30
Mehr laden

Die Förderung von Kindern und Jugendlichen ist eine Form von gelebtem Gottesdienst und ein Schwerpunkt der Stadtmission, dafür ist sie ein Kooperationspartner von Jumpers Offenbach.

Außer dem gibt es bei uns eigenen Veranstaltungen für Kinder, Teens, Jugendliche und Erwachsene. Mehr Informationen dazu sind unter Veranstaltungen zu finden.

Manchmal stehen bleiben und hinsehen. Zurückzublicken, um den nächsten Schritt zu wählen und weiterzugehen. Weisheit, Erkenntnis, Ruhm, Anerkennung, Macht, Demut, Vergebung, Barmherzigkeit, Gottesfreundschaft, Menschenliebe? Auf der Reise. Ein Schritt nach dem anderen, ein Ziel vor Augen. Wie anders wird es sein, wenn ich am Ende angekommen bin? Ich erfahre es zu seiner Zeit.  Es wird sein. Den Weg zu der langen Reise gehe ich hoffnungsvoll weiter.

Einsam inmitten der Menschen? Mit mir zusammen, mit dir zusammen. Allein unter Freunden? Angekommen und angenommen. So wie ich bin. Meine Ecken und Kanten, deine Ecken und Kanten. Meine Hände und Arme, deine Hände und Arme, sie berühren, sie verletzen, sie stützen. So wie du bist. Wir suchen Bindung und Unabhängigkeit, wie Wellen am Strand. Eng umschlungen und auseinandertreibend, finden wir.

Jeden Tag neu. Ein gewohnter Blick, ein gewendeter Blick, ein starrer Blick. Sehen oder nicht sehen? Den Schatten hinter mir gelassen, der Sonne entgegen. Blicke ich zurück und sehe den Schatten, den ein verletztes Kind wirft. Aufgefangen, gehalten und frei. Den nächsten Schritt zu gehen und höher und höher zu streben. Wo der Wind die Haare verweht und der Horizont grenzenlos scheint. Wie ein Adler, der die eigenen Schwingen weit, sich vom Sturm tragen lässt. Wohin es auch geht. Laut lachen.

Fragt mein Spiegelbild. Und ich sehe die Falten, die das Leben schrieb. Und das Leid, das durchscheinen will, durch das freudige Lächeln. Soweit gegangen und Versöhnung und Barmherzigkeit gesehen, gelebt. Mal mehr, mal weniger. Bin ich wohl wunderbar gemacht, wurde mir gesagt. Und langsam ist sie gewachsen, die Schönheit eines reifen Baums, in der die Bitterkeit keine Wurzel fand, der gepflanzt ist an Wasserbächen.

Zu oft gehört, wollte ich es nicht wissen. Wollte es finden. Meine Antworten auf meine Frage. Nicht deine Antwort auf deine Frage. Und dann begegnest du mir und bist mir Antwort genug. Bin ich dir Antwort genug. Und du gibst dich völlig hin, damit ich völlig leben kann. Voll Frieden in aller Not, voll Hoffnung in allen Zweifeln, voll Geduld in Hilflosigkeit, wie ein Kind geborgen in deinem Arm. Gewogen und berührt. Kehre ich zurück. An den Ursprung. Zu dir, mein Gott.

Jahreslosung 2021

Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

Lukas 6,36